Plattenspieler kaufen – welches Gerät kann im Vergleich überzeugen?

Herzlich Willkommen auf plattenspieler-kaufen.org!

Sie wollen wie früher wieder einmal Ihre eingestaubten Lieblingsplatten vom Dachboden anhören oder Sie suchen einfach eine passende Alternative zu sonstigen Abspielgeräten wie der Stereoanlage und wollen deshalb einen neuen Plattenspieler kaufen? Auf plattenspieler-kaufen.org finden Sie ausführliche Tests mit allen nötigen Informationen, welche Sie vor dem Kauf eines solchen benötigen.

Früher wie heute lieben es Menschen eine echte Schallplatte in den Händen zu halten. In Zeiten von iTunes und sonstigen digitalen Download Plattformen, auf denen die Einzigartigkeit des einzelnen Musikstückes oder die der einzelnen Platte schnell verloren geht, ist das Gefühl, welches eine echte Schallplatte und ein dazu passender Schallplattenspieler bieten von bedeutenderem Wert denn je. Wenn Sie zu den Menschen zählen, die noch das Gefühl und den Sound eines echten Vinyls schätzen, dann finden Sie auf plattenspieler-kaufen.org Ihren Wunsch erfüllt.

ION Audio Max LP Teac TN-300-B Audio Technica AT-LP120USBHC Dual DTJ 301.1
Produktbild
Unsere Bewertung
85,00%
GUT
88,00%
GUT
90,00%
GUT
88,00%
GUT
Kundenbewertung
Motortyp Gleichstrommotor Gleichstrommotor Gleichstrommotor Gleichstrommotor
Antriebsart Riemenantrieb Riemenantrieb Direktantrieb Direktantrieb
Drehzahl 33/45/78 33/45 33/45/78 33/45
Vorteile tolles Preis-Leistungs-Verhältnis
hochwertige Materialverwendung
integrierte Boxen
neutrales Design
voller und warmer Klang
sehr gute Verarbeitung
hochwertige Materialverwendung
toller ausgewogener Klang
kinderleichte Bedienung
gleichmäßiger Antrieb
elegantes Design
sehr gute Verarbeitung
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
volles und warmes Soundbild
hochwertige Bauteile
edles Design
schnelle Start/Stop Funktion
tolle Klangqualität
qualitative Verarbeitung
geringe Störgeräusche
kinderleichte Bedienung
schnell justierbare Geschwindigkeit
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile Raumklang nicht realistisch
Verschleierung hoher Frequenzen
Aufnahme per USB nicht mit Abspielqualität
Aufnahmen sind „noisy“
Raumdarstellung teilweise nicht detailliert genug
auf Amazon ansehen Auf Amazon ansehen Auf Amazon ansehen Auf Amazon ansehen Auf Amazon ansehen
Vergleichen (max. 3)


Die Vorteile eines Plattenspielers sind sehr zahlreich. Für viele Menschen steht vor allem das Gefühl ein echtes Vinyl mit dem Plattenspieler abspielen zu können im Vordergrund. Darüber hinaus werden neuere Schallplattenspieler mit einem USB-Anschluss ausgerüstet, wodurch sie sich problemlos mit dem Computer verbinden lassen. So können Sie zum Beispiel die Musik von alten Schalplatten auf die Festplatte übertragen.

Somit lassen sich die Geräte auch in Verbindung mit modernster Technik nutzen. Überhaupt sind die Plattenspieler kinderleicht zu bedienen. Neben der vielseitigen Einsetzbarkeit sehen die meisten Geräte zusätzlich sehr elegant aus, sodass Sie sich mindestens ebenso gut als Dekorationsobjekt nutzen lassen. Die Nutzung eines Plattenspielers hat also viele Vorteile.

Seit einigen Jahren geht der Trend in vielen Lebensbereichen wieder in Richtung retro. Der Schallplattenspieler bildet da keine Ausnahme. Über Vor- und Nachteile der beliebtesten Plattenspieler klären wir im Folgenden auf.

Suchen Sie einen Fachmarkt oder Webshop auf, werden Sie bei Ihrer Suche auf eine große Auswahl an Modellen stoßen. Die Geräte der Hersteller bieten verschiedene Produkte mit verschiedenen technischen Eigenschaften und qualitativen Standarts an. Dabei wird natürlich auf bewährte Technik zurückgegriffen, aber auch eine Brücke in die moderne Zeit geschlagen. Bei uns finden Sie nicht nur alle für Sie relevanten Produktfakten aufgelistet, sondern ebenso kurze Informationen über die einzelnen Hersteller. Zu ihnen zählen Dual, Omnitronic, Teac, Ion und zuletzt Audio Technica. Am Ende unserer Produkttests wollen wir Ihnen die Kaufentscheidung erleichtert haben.

Unsere beliebtesten Plattenspieler


Typ Riemenantrieb
Marke Ion
Abmessungen 420 × 119 × 341 mm
Gewicht 4,8 kg
Motortyp Gleichstrommotor
Antriebsart Riemenantrieb
Drehzahl in U/min 33/45/78

* Preis wurde zuletzt am 17. August 2017 um 12:02 Uhr aktualisiert.


Typ Riemenantrieb
Marke Teac
Abmessungen 420 × 119 × 341 mm
Gewicht 4,8 kg
Motortyp Gleichstrommotor
Antriebsart Riemenantrieb
Drehzahl in U/min 33/45

* Preis wurde zuletzt am 14. August 2017 um 14:23 Uhr aktualisiert.


Typ Direktantrieb
Marke Audio Technica
Abmessungen 450 x 352 x 157 mm
Gewicht 10,7 kg
Motortyp Gleichstrommotor
Antriebsart Direktantrieb
Drehzahl in U/min 33/45/78

* Preis wurde zuletzt am 11. August 2017 um 1:17 Uhr aktualisiert.


Typ Direktantrieb
Marke Dual
Abmessungen 450 × 139 × 350 mm
Gewicht 5,36 kg
Motortyp Gleichstrommotor
Antriebsart Direktantrieb
Drehzahl in U/min 33/45

* Preis wurde zuletzt am 5. August 2017 um 13:21 Uhr aktualisiert.

Das erwartet Sie im Folgenden – der große Plattenspieler Test 2016

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über die verschiedenen Hersteller der Plattenspieler wissen sollten. Sie erhalten von uns einen genauen Überblick. Mit dem Wissen über die beliebtesten Modelle, die unterschiedliche technische Ausstattung und ihre optischen Eindrücke, die von uns detailliert erläutert werden, können Sie am Ende ruhigen Gewissens Ihren gewünschten Plattenspieler kaufen.startseite 1

Obwohl es heutzutage ohne Probleme möglich ist in sekundenschnelle seine Lieblingsmusik aus dem Internet herunterzuladen und anschließend überall zu genießen, findet der Plattenspieler seine Existenzberichtigung mehr denn je. Machen wir uns nichts vor: oft kosten neue Geräte viel Geld. Allerdings können weder gute Stereoanlagen, noch sonstige Abspielgeräte mit den qualitativen Aspekten eines Schallplattenspielers mithalten.

Wir von plattenspieler-kaufen.org haben die beliebtesten Modelle getestet, die heute in den Fachgeschäften, Elektroläden und von Onlinehändlern angeboten werden. Dabei nutzten wir verschiedene Testkriterien in unseren Bewertungen. Mit diesen Kriterien, die bei der ausführlichen Prüfung der einzelnen Geräte stets im Fokus standen, wollen wir für Sie zu einem möglichst objektiven Urteil gelangen. Wollen Sie sich einen neuen Plattenspieler kaufen wollen, können Sie sich sicher sein, dass es der Richtige ist.

Wir von plattenspieler-kaufen.org erläutern unsere transparenten Testkriterien innerhalb dieses Artikels. Sie erfahren natürlich wie unsere detaillierten Geräteprüfungen abgelaufen sind. Bei dieser gründlichen Testreihe prüften wir die Geräte der auf diesem Markt vertretenen Hersteller. Die ausführlichen Ergebnisse vom Test können Sie jeweils mit nur einem Klick in unseren Testberichten erfahren, die wir hier auf unserer Internetseite publizieren. Am Ende dieses Artikels erfahren Sie weitere Tipps, die Ihnen dabei helfen, wo Sie den richtigen Plattenspieler kaufen. Neben den aktuellen Preisen, welche für die einzelnen Modelle verlangt werden, lesen Sie zudem auch, wo Sie Ihr Wunschgerät am günstigsten erstehen können. Eine entgültige Kaufentscheidung zu treffen wird Ihnen so viel leichter fallen. Finden Sie nun mit uns etwas über die mehr als 130 Jahre andauernde Geschichte des Schallplattenspielers heraus.



Die Herkunft des Gerätes – eine Zeitreise

flea-market-1262036_640

Vorläufer der heutigen Plattenspieler bildeten um gegen Ende des 19. Jahrhunderts die sogenannten Grammophone und Phonographen. Ab 1926 wurden die ersten elektrischen Tonabnehmer hergestellt. Unterstüzt wurde diese Entwicklung weiterhin durch das Aufkommen und die Verbreitung der zu dieser Zeit neuartigen Radios. So gab es zeitgleich Grammophone mit Elektromotor und mechanischer Tonerzeugung, sowie Kurbelgrammophone mit elektrischen Tonabnehmern.. Später etablierte sich der Begriff Plattenspieler als allgemeiner Begriff.

Abgespielt wurde die Musik auf sogenannten Schellackplatten, welche extrem zerbrechlich erst Mitte der 50er Jahre von den heute beliebten Vinyls abgelöst wurden. Dies machte die Tonträger nicht nur sehr viel widerstandsfähiger, sondern nun war es auch möglich ein kompletten Stereosignal auf die Platte zu pressen. Von Anfang der 1920er Jahre bis weit in die 60er Jahre hatte die Schallplatte eine Monopolstellung auf dem Tonträgerarkt. Diese wurde erst durch die Compact Cassette (1963) und später durch die Compact Disc (1982) aufgelöst.


Die Technik eines Plattenspielers – eine Einführung

Sowohl klassische Plattenspieler, als auch moderne Geräte bestehen aus zwei wesentlichen Bauteilen. Die Basis bildet das Antriebsaggregat, der Kombination aus dem Chassis, und dem Antrieb, sowie dem Plattenteller. Das Schallsignal wird durch den Schallplattenabtaster „gelesen“ und übertragen. Er besteht aus Tonarm und dem Tonabnehmer-System


Die verschiedenen Bauarten

Es gibt es zwei verschiedene Bauarten von Plattenspielern. Bei einem war das Antriebsaggregat oder der Schallplattenabtaster federnd im Hauptchassis befestigt. Der Plattenspieler sollte so von Schwingungen von außen isoliert werden. Bei der anderen handelt es sich um eine starre Konstruktion von Antriebsaggregat und Schallplatten-Abtaster. Die Füße des Chassis sind beispielsweise mit einer Dämpfung ausgestattet. Das Chassis und der Plattenteller sind hierbei sehr schwer. Erstere Bauweise ist ehr für den HiFi-Genuss zu Hause geeignet, wohingegen sich die letztere für DJs eignet.


Die Übertragung des Drehmoments

Neben den verschiedenen Bauarten gibt es ebenso verschiedene Übertragungsvarianten des Drehmoments vom Elektromotor auf den Teller. Unterschieden wird zwischen dem Reibrad-, dem Riemen- und dem Direktantrieb.

vinyl-761592_640

Reibradantrieb

Durch die Energie des Motors drückt ein sogenanntes Reibrad aus Gummi auf den Plattenteller. Das Rad drückt mithilfe einer Feder einmal gegen die Spindel des Motors und auch gegen die Innenseite des Plattentellers. So erreichen Sie verschiedene Übersetzungen, beziehungsweise Abspielgeschwindigkeiten der Schallplatte. Dabei erzeugen Schwigungen durch die Platte leichte Störgeräusche im Tonabnehmer, durch die das Signal überlagert wird. Bis zu Beginn der 80er Jahre wurden diese Plattenspieler noch in Serie gebaut. Für DJs sind diese Art von Plattenspielern aufgrund ihrer ehr minderwertigen Qualität nicht weiter relevant.


Riemenantrieb

Einn Flachriemen aus Gummi überträgt bei einem Gerät mit Riemenantrieb die Kraft von der kleineren Motor-Spindel auf eine größere Walze am Plattenteller. Diese Walze befindet sich meist unterhalb, bei hochwertigen Modellen auch am äußeren Rand des Plattentellers. Durch die Trennung von Motor und Plattenteller entstehen sehr viel weniger Störgeräusche. Angetrieben werden sollte er durch einen geregelten Gleichstrommotor, da dessen Einstellungsmöglichkeiten wie die Pitcheinstellungen viel genauer bestimmbar sind. Ein sogenannter Frequenzgenerator verbessert die Qualität zusätzlich.

Die Relevanz für DJs besteht hier nur in Verbindung mit wichtigen Faktoren die es zu beachten gilt. Die langsamere Reaktionszeit auf Veränderungen des Pitch-Reglers stellt für viele DJs eine großere Herausforderung dar. Der Verschleiß des Antriebsriemens ist darüber hinaus ebenfalls stärker und ein apruptes Bremsen der Platte wird ebenfalls verhindert.


Direktantrieb

Wie der Name schon sagt wird bei einem Plattenspieler mit Direktantrieb die Kraft des Motors direkt übertragen. Die verwendeten Motoren haben einen hohen Drehmoment und lassen jede Veränderung der übertragenen Energie in Form einer schneller oder langsamer werdenden Geschwindigkeit des Tellers hörbar werden. Hier gibt es zwei verschiedene Motorvarianten. Bei einem Modell ist der Motor komplett im Chassis integriert und wird direkt von der Motorspindel angetrieben.

Alternativ können Motor und Plattenteller auch eine Einheit bilden, sobald die Stator- und Generator-Spulen fest mit dem Chassis verbunden sind. Diese setzen einen Ringmagneten in Gang, der sich unterhalb des Plattentellers befindet. Da die Kraftübertragung und somit die Genauigkeit der Veränderungen bei diesen Modellen extrem genau sind, eignen Sie sich sehr gut für DJs.


Plattenteller

record-336626_640Der Plattenteller sorgt für ein möglichst gleichmäßiges und schwingungsarmes Tragen der Platte. Je schwerer der Teller, desto weniger Störgeräusche sind hörbar. So werden für den Kunden, dem es um puren Musikgenuss geht, extrem, meist mehrere Kilogramm schwere Teller verbaut. Die Anlaufzeit dieser Teller ist wiederum dementsprechend lang. Den Anforderungen für einen DJ treffen ehr leichtere Teller, die sich müheloser bewegen lassen, aber inpunkto Qualität den schwereren in Nichts nachstehen. Der Teller sollte dank des Drehmoments beim Anhalten der Platte ungehindert weiterlaufen.

Eine Filzmatte läuft nach dem Loslassen der Platte möglichst ohne Verzögerung weiter. Zusätzlich sorgt die Matte für eine Schwingungsdämpfung. Je stabiler die Platte, desto besser geeignet ist der Plattenspieler für einen DJ, da so Nadelsprünge verhindert werden. Ebenso wichtig ist die Lagertoleranz von Plattenteller und Tonarm. Diese sollte möglichst gering sein, sodass die es der Nadel nicht ermöglicht wird aus der Tonrille zu hüpfen.


Schallplattenabtaster

Der Schallplattenabtaster besteht aus einem Tonarm und einem Abtastsystem. Die Abtastnadel muss so in der Plattenrille geführt werden, dass sie dieselben Bewegungen ausführt wie die der  Schneidstichel bei der eigentlichen Tonaufnahme.


Tonarme

Ein Tangential-Tonarm überprüft mit Hilfe eines Sensors die seitliche Bewegung der Nadel und steuert die Bewegungen des Tonarms. Im Gegensatz zu Rohr-Tonarmen mit einem SME- Schraubanschluss sind Geräte mit einem Tangential-Tonarm nicht für DJs geeignet, da der Arm nicht frei bewegbar ist. Ein Rohr-Tonarm ermöglicht einen schnellen Wechsel der Tonabnehmer. Es wird zwischen geraden und gekröpften Tonarmen unterschieden. Beide sind zu allen Seiten drehbar gelagert. Die bei geraden Tonarmen entstehenden Spurfehlwinkel führen zu Verzerrungen bei der Wiedergabe des Stereosignals.

Ein Tonabnehmer mit Kröpfung wird hingegen nach innen angewinkelt positioniert. Eine stufenlos regulierbare Antiskating-Funktion verhindert ein Abdriften des Armes. Beim Scratchen ist diese Funtkion allerdings nicht von nutzen. Beim Scratchen und Backspinnen springt die Nadel schneller aus der Rille. Deshalb sind für DJs, trotz der qualitativen Toneinbußen, gerade Arme ehr geeignet. Die Tonarmhöhe muss so eingestellt werden, dass der Arm bei Aufliegen der Nadel so parallel wie möglich zur Platte verläuft. Das Abtastsystem sollte außerdem so nah wie möglich auf der Headshell montiert sein.


Abtastnadelnmusic-1283020_640

Die Spitze der Abtastnadel besteht meist aus einem geschliffenen Diamanten oder einem Saphir. Im Gegensatz zu Letzteren, werden Diamantenadeln noch heute verwendet. Bei diesen unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Typen. Die sphärische Nadelform (aufgedrucktes „S“) kann dank ihrer höheren Kontaktfläche mit höheren Auflagekräften fertig werden, während die elliptische Nadelform (aufgedrucktes „E“) dem Schneidstichel mit dem die Schallrillen in die Aufnahmeplatte geschnitten werden am nächsten kommt.

Elliptische Nadeln laufen auch in kleinen Rillenradien problemlos und können somit hohe Frequenzen besser wiedergeben. Sphärische Nadeln bleiben hingegen beim Scratchen und Backspinnen ehr in der vorgesehenen Rille, sodass diese sich ehr für DJs eignen, die dies gerne und oft tun. Für eine bessere Klangqualität eignen sich die elliptischen Nadeln. Bei Geräten für Scratch-DJs sollte die Aufhängung relativ hart sein, sodass beim Hin- und Herbewegen der Platte keine Störfrequenzen aufkommen. Ein dicker Nadelträger verhindert beim Zurückdrehen der Platte das Abknicken. Bei nicht-Scratch-Geräten ist es umgekehrt. Hier sollte der Nadelträger sowohl eine geringe Masse, als auch eine weiche Aufhängung haben.


Tonabnehmersystem

Das bis in die 80er Jahre verwendete Keramik-Tonabnehmersystem wurde durch das Magnet-Tonabnehmersystem abgelöst. Hier unterscheidet man zwischen zwei, auf dem Induktionsprinzip gründenden Systemen Moving Coil und Moving Magnet. Bei Moving Magnet-System bewegt die Nadel zwei Magneten, die in voneinander getrennten Spulen im linken und rechten Kanal eine Spannung erzeugen. Das Moving Coil-System arbeitet genau umgekehrt.

Der Magnet, in der Spule erzeugt eine Spannung, die dann je nach Verstärkungsgrad als Musik, Sprache oder Geräusch über die Lautsprecher wiedergegeben wird. Moving Magnet-Systeme sind die am weitesten verbreiteten Tonabnehmer. Die Moving Coil-Systeme sind fast nur noch im High-End-Bereich anzutreffen. Tonabnehmersysteme lassen sich dank eines standatisierten SME-Bajonettverschlusses sehr schnell austauschen.


Unsere Buchempfehlungen zur Geschichte und Technik der Plattenspieler und der Schallplatte

Vinyl - Die Magie der schwarzen Scheibe: Grooves, Design, Labels, Geschichte und Revival

 

 

Vinyl – Die Magie der schwarzen Scheibe: Grooves, Design, Labels, Geschichte und Revival

Great Turntables: Die besten Plattenspieler der Welt

 

 

Great Turntables: Die besten Plattenspieler der Welt

 


Tipps zum Kauf – welcher Plattenspieler ist der richtige für Sie?

Wollen Sie den für sich passenden Plattenspieler kaufen sollten Sie einige wichtige Faktoren beachten:

Nutzungsbereich

records-1230079_640Bevor Sie einen Plattenspieler kaufen ist es absolut notwendig, dass Sie sich Gedanken machen in welchem Bereich Sie Ihr Gerät verwenden möchten. Soll das zukünftige Einsatzgebiet Ihres Schallplattenspielers zuhause im privaten Rahmen erfolgen oder wollen Sie das Gerät auch beruflich als DJ nutzen? Nach diesen Kriterien richtet sich die Auswahl des passenden Modells, seiner verbauten Teile und dessen letztendlicher Nutzen.

preislicher Rahmen

money-1305119_640

Sie können bereits für relativ wenig Geld einen relativ günstigen Plattenspieler kaufen. Allerdings ist es ratsam nicht am falschen Ende zu sparen. Ob es sich lohnt für wenige Euro teils starke Qualitätseinbußen hinzunehmen bleibt fraglich. Wenn Sie einen Plattenspieler kaufen, ist das Qualitätsgefälle teils sehr hoch. Einige Euro mehr können in der Anschaffung bereits eine deutliche Qualitätssteigerung bedeuten.

Klangqualität

tinge-949232_640Die Klangqualität des Plattenspielers ist dank der meist bereits auf einem hohen Standart verbauten Tiele kein so entscheidender Faktor mehr. Oft sind klangliche Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Modellen nur noch subtil hörbar und bewegen sich allemal auf einem guten bis sehr guten Niveau. Das geschultlte Ohr hört natürlich größere Klangunterschiede, als der Leihe.

optischer Aspekt

81OQXtc56RL._SL1500_Nicht aus dem Fokus zu verlieren bleibt der optische Aspekt wollen Sie sich einen Plattenspieler kaufen. Ein Schallplattenspieler kann nicht nur ein hervorragendes Musikerlebnis liefern, sondern ebenso ein auffälliges Dekorationsobjekt im Raum darstellen. Viele Geräte sind deshalb ebenso in einem zeitlosen und eleganten Stil designed.

 


Die Suche ist noch nicht beendet. Nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie sich unsere Bewertungen zu den einzelnen Geräten sorgfältig durch. Darüber hinaus ist es ratsam andere Seiten ebenfalls aufzusuchen, um sich ein umfassendes Gesamtbild zu bilden. Ein Test oder einzelne Bewertungen sind zwar sehr informativ, können aber dennoch bei einzelner Betrachtung in die Irre führen.


Schauen Sie sich am besten mit Ruhe in unseren Bewertungen um und suchen Sie sich das Modell aus, welches am besten zu Ihnen passt.


Viel Spaß auf plattenspieler-kaufen.org!